FIRMENKUNDEN

 

MIT PRÄSENZ UND WERTSCHÄTZUNG ZUM ERFOLG!

Hierzulande sagt man so schön: Nicht geschimpft ist gelobt genug.

Leider führt das in den seltensten Fällen zu zufriedeneren Mitarbeitern und einem guten Arbeitsklima in Ihrer Firma. Auf lange Sicht verursacht das zudem noch hohe Kosten.

Mitarbeitern ist es wichtig gesehen zu werden und Wertschätzung für geleistete Arbeit zu bekommen. Wird eine Sache gut gemacht, ist ein ehrliches Lob oder ein Wort des Dankes angebracht. Sie tun damit nicht nur Ihren Mitarbeitern etwas Gutes, auch Sie fühlen sich besser – vorausgesetzt es ist ehrlich und authentisch.

Heutzutage sind den meisten Mitarbeitern nicht nur Gehalt und Sozialleistungen wichtig, sondern auch die Arbeitsatmosphäre, authentisch und konsequent gelebte Werte und die Firmenkultur. Die Zauberwörter heißen hier „KONSEQUENTE UMSETZUNG“.

Mit Präsenz ist gemeint, mit der Aufmerksamkeit ganz im Moment und beim Gesprächspartner zu sein. Sodass sich Ihr Gegenüber gesehen fühlt. Kein Handy, keine E-Mails lesen und auch nicht die weiteren Aufgaben des Tages durchgehen.

Hier finden Sie Fragen, um sich selbst ein Bild Ihrer aktuell gelebten Präsenz und Wertschätzung zu machen:

  • Wie wertschätzend geben Sie Feedback oder delegieren Aufgaben?
    Z.B. kann eine kurze Erklärung das Verständnis des Mitarbeiters dafür erhöhen.
  • Zeigen Sie Interesse am Menschen und respektieren jeden einzelnen Ihrer Mitarbeiter?
  • Machen Sie sich vor einem Mitarbeitergespräch die Absicht des Gesprächs bewusst?
    Das dient einem klaren Fokus.
  • Wie präsent sind Sie in Gesprächen?
  • Wie kommunizieren Sie?
    Z.B. stellt ein Mitarbeiter eine Anfrage. Oftmals ist Ihre Art der Kommunikation (Ton, Wortwahl, Präsenz) entscheidend, ob er Ihr Büro zufrieden oder frustriert verlässt.
  • Kommt es vor, dass Sie während oder nach einem Gespräch frustriert sind?
  • Wie oft entstehen Missverständnisse durch Annahmen anstatt einfach nachzufragen?
  • Wie konsequent leben Sie Ihre Firmenwerte?
    Es macht einen immensen Unterschied, diese gelesen zu haben oder diese tagtäglich auch umzusetzen.
  • Wie konsequent leben Sie Ihre eigenen Werte?
    Das sorgt nochmals für Klarheit und Authentizität. Ihre Mitarbeiter wissen, woran sie sind.
  • Wie wichtig ist Ihnen Gleichbehandlung und Gerechtigkeit?
    Wie kommunizieren Sie es, sollte dies einmal nicht möglich sein?
  • Wie harmonisch schätzen Sie den Umgang Ihrer Mitarbeiter untereinander, in Ihrem Team oder in Ihrer Firma ein?

Oftmals vergessen beide Lager – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – dass es bei der Arbeit um das große gemeinsame Ziel der Firma geht und nicht ums Recht haben.

 

Diese Erkenntnisse habe ich aus meiner langjährigen Erfahrung als achtsamer Mensch gezogen. Wenn auch Sie in Ihrer Firma die Kultur der Wertschätzung, des gegenseitigen Respekts, der Achtsamkeit und Bewusstheit einführen oder verbessern wollen, melden Sie sich gerne bei mir.